Archiv Ausstellungen 2010

Ausstellung in der Bibliothek Mark Twain

Landschaften

Hab´ sie gesehen, gab´ sie gemocht, hab´ sie gemalt!

Karl-Heinz Riebow

Vom 5. bis 28. Januar 2010 zeigt die Bezirkszentralbibliothek Mark Twain wundervoll gemalte Landschaften von Karl-Heinz Riebow.

Karl-Heinz Riebow, Jahrgang 1934, arbeitete als Goldschmied, als Stahlwerksbrenner, als Unterstufenlehrer und als Lehrer für Zeichnen und Malen.

Seit Jahren ist er Mitglied in mehreren Mal- und Zeichenzirkeln.

Studienfahrten führten ihn unter anderem nach Greifswald, Wismar, die Insel Poel, Zakopane und Warschau.

Feldweg durch ein gelbes Kornfeld, gemahlt von Karl-Heinz RiebowAlte Mühle zwischen zwei Bäumen, gemahlt von Karl-Heinz Riebow

Hauptsächlich entstanden Arbeiten mit Öl-, Aquarell– und Pastellfarben, aber auch Zeichnungen mit Bleistift und Feder.

Vieler seiner Motive fand Karl-Heinz Riebow auf seinen Reisen ins Ausland.

In den letzten Jahren hatte er zahlreiche Ausstellungen in Schulen, Bibliotheken, Möbelhäusern und Landhäusern.

Auf dieser Seite kommt der Begriff Bibliotheken vor, der im Wörterbuch in leichter Sprache erklärt wird.