Ein Schaukasten der Bibliothek auf dem Bahnsteig

Auf dem Mahlsdorfer S-Bahnsteig ist oft zu beobachten, dass sich eine Menschentraube um einen Glaskasten versammelt.

Es ist der Schaukasten der Stadtteilbibliothek Mahlsdorf, der schon in langer Tradition von deren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gestaltet wird.

Egal ob sich zum jeweiligen Motto Piraten, Prinzessinnen und Kräuterhexen darin tummeln, Kaffeebohnen und Kakaopulver verstreut liegen, Bücher aus dem vielfältigen Angebot der Bibliothek sind immer dabei.

Die Ausstellungsstücke werden jedes Mal mühevoll zusammengesucht oder auch liebevoll gebastelt.

Dabei kann es schon manchmal vorkommen, dass man 2 Eimer Chips vernaschen muss, wenn daraus 1 Litfaßsäule entstehen soll. Die steht jetzt in der Schauvitrine passend zum Motto "Streifzüge durch Alt-Berlin" mit vielen flotten Berliner Sprüchen. Alles frei Schnauze von Claire Waldoffs "Herman heest er" und "Schnuteken, det därfste nich", auch Zilles "Miljöh" bis zur Orgel-Rieke.

Das ist ein richtiger Ort zum Verweilen, zumindest bis die nächste S-Bahn kommt oder man weiter muss.

Vielleicht sieht man sich in der Stadtteilbibliothek Mahlsdorf, die sich nur 15 Minuten Fußweg entfernt ist.

Schaukasten Ansichten

Bild 1 Bild 2 Bild 3 Bild 4 Bild 5 Bild 6

Mit Klick auf ein Bild erhalten Sie eine größere Ansicht.

Auf dieser Seite kommt der Begriff Bibliothek vor, der im Wörterbuch in leichter Sprache erklärt wird.

Auf dieser Seite kommt der Begriff Bibliothek vor, der im Wörterbuch in Standardsprache erklärt wird.